Avanzi, die Oelpresse

Die bis Ende Oktober oder Anfang November fast ganz ausgereiften Oliven werden am selben Tag geerntet und gepresst, um den Duft und den charakteristisch süßen Geschmack des Öles mit äußerst niedrigem Ölsäuregehalt erhalten zu können. Es handelt sich um einen authentischen Genuss für den anspruchsvollen Gaumen.

Das Landgut Avanzi stellt, ebenso sorgfältig, auch das klassische native Olivenöl „Extravergine del Garda D.O.P.“ her, das ausschließlich aus Oliven, die im eigenen Landbesitz angebaut werden, hergestellt wird. Die Ölpresse Avanzi, die sich im Hauptproduktionsgebäude der F.lli Avanzi befindet, benutzt eine „Hightech-Alfa-Laval-Mahlanlage“.
Die Oliven werden in fortlaufendem Zyklus (d. h. ohne Standzeiten zwischen einzelnen Produktionsschritten) und ausschließlich mittels einer Kaltpressung durch Stein- oder Scheibenpresse verarbeitet. Das hierbei produzierte native Olivenöl extravergine zeichnet sich durch höchste Qualität und besten Geschmack aus.

scroll
6
Olivensorten

3500
Olivenbäume

Die Olivenhaine

Die Reise geht, einer silbernen Küste entlang, durch die Olivenbäume weiter. In den Baumkronen der Olivenbäume, die das ganze Jahr hindurch lebhaft aufleuchten, scheint sich der Widerschein des Sees zu spiegeln. Die Landgüter der Familie Avanzi beherbergen, außer den Rebstöcken, auch wunderbare Olivenhaine für die Produktion eines hochwertigen Olivenöls.

Die Oliven werden von Hand geerntet und ausschließlich kalt verarbeitet. Die Erzeugnisse werden dabei stets auf sehr sorgfältige Weise behandelt. Das Landgut Avanzi besitzt im Gardaseegebiet mehr als 30 ha Olivenhaine, die sich über das Valtenesi-Gebiet bis nach San Felice del Benaco ausdehnen.

 

Deshalb ist das Landgut Avanzi im Stande, die Reifung der Oliven und die Erntezeiten mit größter Sorgfalt zu überwachen, wodurch ein höchstqualitatives natives Olivenöl Extravergine erzeugt wird, das bereits mehrmals beim Wettbewerb „Eecole Olivario“ in Perugia ausgezeichnet wurde.